Leiter kaufen – wir bringen Sie hoch hinaus

Online Leiter kaufen

Um im Alltag Höhenunterschiede einfach und schnell zu überwinden, sind Leitern das ideale Hilfsmittel. Sie vereinfachen das Arbeiten in großer Höhe und gewährleisten dabei einen sicheren Stand sowie ein unkompliziertes Auf- und Abbauen. Je nach Bedarf stehen Ihnen verschiedene Leitertypen aus unterschiedlichen Materialien und in einer Vielzahl von Ausführungen zur Auswahl. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Arten von Leitern vor und geben Ihnen hilfreiche Hinweise, worauf beim Leiter kaufen zu achten ist.

 Die Holzleiter, der praktische Klassiker

Die richtige Leiter kaufen bedeutet, für optimale Sicherheit zu sorgen und den Verwendungszweck im Auge zu behalten. Dabei spielen Qualität, Materialien und Verarbeitung eine wichtige Rolle. Das klassische Material, aus dem Leitern traditionell hergestellt werden, ist Holz. Dieses ist der am häufigsten produzierte Rohstoff der Welt und übersteigt die Produktionsmenge von Stahl oder Aluminium deutlich. Bei manchen Modellen, wie zum Beispiel Strickleitern, wird nur ein Teil der Leiter aus Holz gefertigt.

Bei der überwiegenden Mehrheit handelt es sich jedoch um Leitern, die vollständig aus Holz produziert werden. Zu den beliebtesten Arten gehören dabei die in Deutschland weit verbreiteten Hölzer Kiefer, Fichte, Esche und Lärche. Daraus können Stufenleitern, Bockleitern aber auch Anlegeleitern gefertigt werden. Das Material kommt ebenfalls häufig bei Stehleitern zum Einsatz. Diese bestehen aus zwei über Gelenke miteinander verbundenen Teilen, welche durch eine Kette oder einen Bügel daran gehindert werden, ungewollt zu spreizen. Die Stehleiter ist die am weitesten verbreitete Leiter im gewerblichen und privaten Bereich.

Eine Leiter kaufen für jeden Bedarf

ALU TELESKOPLEITER Die Teleskopleiter zählt zu den Multitalenten und ist vor allem im Heimwerkerbereich beliebt. Der Name rührt von der zumeist vierteiligen Teleskopbauweise her, die für die beachtliche Wandlungsfähigkeit dieses Modells sorgt. Die Innenleiter verfügt über Sicherheitsgelenke und führt die seitlich ausgestellten Schiebeelemente auf eine Art und Weise, die an den Bau eines Teleskops erinnert.

Die meisten Teleskopleitern erlauben es, die einzelnen Teile voneinander zu lösen und somit auch einzeln zu verwenden. Das Ein- und Ausfahren erfolgt entweder per Hand oder Seilzug. Der Leitertyp erreicht eine große maximale Arbeitshöhe, ist für niedrige Arbeiten jedoch nur bedingt geeignet. Hierfür empfiehlt es sich, die einzelnen Elemente getrennt voneinander zu benutzen. Ob Steh– oder Bockleiter, Treppenleiter, Anlege- oder Schiebeleiter oder sogar Arbeitsbühne – mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der erstaunliche Allrounder Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.

Die Trittleiter, oder auch Haushaltsleiter, zeichnet eine sehr flexible Nutzung in Verbindung mit einer soliden, hochwertigen Verarbeitung aus. Sie besteht aus drei bis acht Stufen, einem Leiter- und Stützteil, und kann daher auf ebenem Untergrund selbstständig stehen. Die Stufen von Trittleitern sind oft breiter als die von Teleskopleitern, wodurch ein sicherer Halt beim Aufstieg und ein erhöhter Komfort auch bei längerem Gebrauch ermöglicht werden. Ein breites Standpodest bildet zumeist die oberste Stufe und wird von Handwerkern auch gerne genutzt, um Werkzeug abzulegen.

Durch den Klappmechanismus zwischen Leiter- und Stützteil können Trittleitern äußerst platzsparend gelagert werden. Aufgrund der relativ geringen Größe sollten Sie für höher liegende Arbeiten jedoch besser eine größere Leiter kaufen. Eine Allzweck– oder Vielzweckleiter setzt sich zumeist aus drei Leiterteilen zusammen. Werden diese ausgefahren, können sie als Anlegeleiter genutzt werden. Als Stehleiter eingesetzt, übernimmt ein Teil der Konstruktion die Funktion eines Stützteils. Gurte aus Kunststoffgewebe oder schwenkbar gelagerte Aluschienen sorgen hierbei für die Spreizsicherung.

Die Vielzweckleiter macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie lässt sich beispielsweise zum Streichen der Zimmerdecke ebenso nutzen wie zur Dachrinnenreinigung. Zwar kann die maximale Arbeitshöhe nicht ganz mit einer Teleskopleiter mithalten, jedoch macht das Modell dieses durch Vielseitigkeit und Flexibilität wieder wett.

Was Sie beim Leiterkauf beachten sollten

Leiter kaufen sicherheitSchon allein aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht sparen, wenn Sie eine Leiter kaufen, und einige Punkte beachten. Das einzige in Deutschland zugelassene Prüfsiegel für Leitern ist das GS-Siegel (geprüfte Sicherheit). Dieses Zeichen bestätigt, dass alle Bauvorschriften durch das Produkt erfüllt werden und sollte auf keiner Leiter fehlen. Neben dem GS-Zeichen ist auch auf Hersteller-Garantien zu achten. Um einen sicheren Stand zu garantieren, empfiehlt es sich, Leitern mit beweglichen anstatt starren Schuhen zu kaufen. Diese sorgen für den richtigen Anstellwinkel auch auf unebenem Boden und verhindern ein schnelles Wegrutschen.

Aluminium ist ein besonders geeignetes Material für Leitern, da es stabil und gleichzeitig leicht sowie korrosionsbeständig ist. In Sachen Stabilität gilt außerdem: Je standfester eine Leiter ist, desto weniger Sprossen bei gleicher Länge benötigt sie. Der maximale Abstand zwischen den Sprossen sollte bei 30 cm liegen. Generell ist es ratsam, sich beim Kauf einer Leiter von einem Fachhändler beraten zu lassen. Beim Kauf einer Krause Leiter können Sie nicht nur mit einem hochwertigen Produkt rechnen, sondern profitieren auch von der Kompetenz und Expertise im Bereich der Steig- und Gerüstsysteme.

Online Leiter kaufen und Vergleichen hier weitere leitern!